AGB

 

 

1. Der Unterricht findet in den Räumen der Musikschule Rudolf am jeweiligen Standort statt.

2. Die Dauer des Unterrichts richtet sich nach den vereinbarten Zeiten. Während der Ferien sowie an gesetzlichen Feiertagen findet kein Unterricht statt.

3. Soweit der Schüler den Unterricht versäumt, hat er keinen Anspruch auf Gebührenminderung, Erstattung bzw. Wiederholung des Unterrichts.

4. Bei ansteckenden, schweren und langwierigen Krankheiten des Schülers sollte die Schulleitung - unverzüglich schriftlich benachrichtigt werden.

5. Fällt eine Lehrkraft durch Krankheit oder anderweitige Verhinderung länger als eine Stunde aus, wird der Unterricht nach Vereinbarung nachgeholt. Ein Anspruch des Schülers auf Unterricht durch die jeweils gleiche Lehrkraft besteht nicht.

 

6. Etwaige Unterrichtsausfälle teilt die Musikschule Rudolf / Lehrer dem Schüler schnellstmöglich mit. Auch der Schüler hat etwaige Verhinderungen unverzüglich der Musikschule Rudolf / Lehrer anzuzeigen. In diesen Fällen werden Schüler, Lehrer und die Musikschule über die Möglichkeit der Nachholung des Unterrichtes Abstimmungen vornehmen. Die Musikschule kann in diesen Fällen insbesondere auch alternative Unterrichtsmöglichkeiten, zum Beispiel durch Onlineunterricht  über (Live-)Video Streaming, durchführen.

7. Die Jahresgebühr wird für die zu unterrichtende Zeit, außerhalb der Ferien und Feiertage, berechnet. Somit fallen in der unterrichtsfreien Zeit auch keine Gebühren an. Die Jahresgebühr wird in 12 gleichen Teilen entrichtet. Ihren Dauerauftrag sollten Sie so einrichten, dass die Gebühr jeweils bis zum 03. des Monats fällig ist und eine Dauerauftragsbestätigung Ihrer Bank sollte vorliegen.

8. Die Probezeit beträgt 3 Monate. Der Vertrag wird auf unbestimmte Zeit abgeschlossen und kann schriftlich mit einer Kündigungsfrist von 3 Monaten gekündigt werden.

9. Änderungen des Vertrages bedürfen der Schriftform.

10. Soweit eine dieser Vereinbarungen nichtig sein sollte, berührt dies den Bestand des Vertrages insgesamt nicht.